Meßstetten

  • Meßstetten auf der Schwäbischen Alb
  • Blick auf Meßstetten
  • Stausee Kohlstatt-Brunnenbach in Meßstetten
  • Evangelische Kirche (An der Wasserscheide)
  • Wasserturm mit Aussichtsplattform
  • Tieringen-Gebirgsjägerdenkmal auf dem Lochenhörnle
  • Naturschutzgebiet Heimberg
  • Ein kleiner Snack am Gräbelesberg
  • Eingangsbereich des Wildgeheges
  • Barfußpfad Tieringen

Hoch, höher, am höchsten: Meßstetten liegt auf einer Höhe von 989 Metern auf der Schwäbischen Alb am Heuberg und ist somit eine der höchstgelegenen Städte in Deutschland. Zahlreiche Aussichtspunkte und Erhebungen ermöglichen herrliche Ausblicke auf das Albvorland und bei schönem Wetter einen Fernblick bis zu den Alpen. Charakteristisch für die Albgemeinde sind die weit verbreiteten Wacholderheiden, die besonders im Frühsommer auf den umliegenden Heuwiesen ins Auge fallen.

Genieße die herrlichen Wanderwege, z.B. durch das Naturschutzgebiet Schafberg-Lochenstein oder die drei nagelneuen Premiumwanderwege HochAlbPfade, die rund um die westlich von Meßstetten gelegenen Stadtteile Tieringen, Hossingen und Oberdigisheim führen. Ein kleines Paradies für Wanderer und Radfahrer.

Zahlreiche touristische Angebote werten das unvergessliche Naturerlebnis weiter auf, etwa das Wildgehege, das Museum für Volkskunst, der Wasserturm im Kernort Meßstetten mit einer Aussichtsplattform in 992 m Höhe, der Stausee mit Kneippanlage, das Natur-Erlebnis-Zentrum mit Sinne-Erlebnis-Park, der Barfußpfad in Tieringen oder die liebevoll eingerichteten Heimatmuseen in Tieringen und Hossingen.

………………………………………………………………………………………………

Weitere Infos & Kontakt:

Stadtverwaltung Meßstetten
Hauptstr. 9
D-72469 Meßstetten
Telefon: +49 74 31 / 63 49-0
stadt@messstetten.de
http://www.stadt-messstetten.de