Seebad Heringsdorf

  • Seebad Heringsdorf auf Usedom
  • Seebad Heringsdorf auf Usedom
  • Strand und Promenade in Ahlbeck, OT Heringsdorf
  • Bäderarchitektur in Bansin
  • Kunstpavillon Heringsdorf
  • Villa Irmgard mit Maxim-Gorki-Museum
  • Kirche im Walde in Heringsdorf
  • Bahnhof Heringsdorf, 1894/1911 erbaut
  • Seebrücke in Heringsdorf
  • Abendlicher Spaziergang

Das Ostseebad Heringsdorf auf der Insel Usedom ist hervorgegangen aus dem Zusammenschluss der Gemeinden Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. Das Ostseebad Heringsdorf wird mit den beiden benachbarten Seebädern Ahlbeck und Bansin auch als "3 Kaiserbäder" bezeichnet, da in früheren Zeiten der deutsche Hochadel hier gerne verweilte. Mit rund 4000 Einwohnern zählt der Ort  zu den größten auf der Insel. Eine rund 10 km lange Strandpromenade verbindet Heringsdorf mit seinen Nachbarorten Ahlbeck und Bansin.

Feinster weißer Sandstrand so weit das Auge reicht. Knapp zwölf von insgesamt 42 km Strand gehören zu den „3 Kaiserbädern“, zum Teil sind die Strandabschnitte bis zu 70 m breit. Hier erfreust Du Dich an der "Blauen Flagge", die für Top-Sauberkeit an den Stränden und die Ostsee steht.   

Interessante Bauten säumen das Bild  des Kurseebades. Gebaut als Sommerresidenz an der Ostsee errichtete vorwiegend die Berliner Aristokratie Ende des 19. Jahrhunderts eine schmucke Villenlandschaft, direkt an der Promenade, eingebettet in eine weitläufige Parklandschaft.  Diese Domizile  werden unter dem Begriff der Bäderarchitektur vereint. Kein Haus gleicht hier dem anderen.

Abgesehen von seinen klassischen Villen und Strandhotels kann das Seebad mit einer 508 m langen und somit längsten kontinentaleuropäischen Seebrücke aufwarten. Entdecke in ihr interessante Shoppingmöglichkeiten.

Das Fahrrad ist auf Usedom eines der beliebtesten Fortbewegungsmittel. Knapp 200 km Länge reicht das Radwegenetz auf Usedom. Von der längsten Promenade Europas, die von Bansin über Heringsdorf und Ahlbeck bis ins polnische Swinemünde führt, hat man eine gute Anbindung in die Korswandter Berge oder in Richtung Steilküste. Über die „Vineta-“ oder „Krebssee-Tour“ bis hin zum „Lyonel-Feininger-Rundweg“ und zur „Kleinen Usedom-Reise“ gibt es auf vielen unterschiedlichen Touren eine Menge zu erfahren. Es gibt viele Fahrradverleiher in der Nähe.

……………………………………………………………………………………………………………………

Infos und weiterer Kontakt:

Touristinformation Seeheilbad Heringsdorf

Kulmstrasse 33
17424 Seebad Heringsdorf
Tel 038378 2451
heringsdorf@drei-kaiserbaeder.de