St. Johann im Ahrntal

  • St. Johann im Ahrntal
  • Blick auf St. Johann Richtung Nordosten
  • St. Johann im Ahrntal mit Bachlauf
  • St. Johann mit der gleichnamigen Pfarrkirche
  • Typisch uriges Bauernhaus
  • St. Johann mit der Pfarrkirche St. Martin
  • Pfarrkirche St. Martin
  • Blick von St.Johann ins Ahrntal
  • Kronplatz, Skigebiet Speikboden
  • Skiarena Klausberg, 2500 m

St. Johann in 1000 m Höhe zählt mit seinen knapp 2.000 Einwohnern zur größten Ortschaft im Zentrum des Ahrntals und ist vor allem durch seine Position inmitten der Zillertaler Alpen bekannt. Der Name geht auf den Hl. Johannes den Täufer zurück, dem auch die Pfarrkirche geweiht ist. Malerische Bauernhöfe, der kleine sympathische Dorfkern und die mächtigen Gletscher im Hintergrund charakterisieren das urige Bergdorf im Südtirol, das die ursprüngliche Kultur und die Traditionsverbundenheit liebevoll bewahrt hat. Noch heute erscheint das Leben hier manchmal wie vor hundert Jahren. An Sonn- und Feiertagen wird hier gern Tracht getragen. Das alltägliche Leben ist in vielen Bereichen bäuerlich geprägt und viele Spezialitäten werden nach althergebrachten Rezepten zubereitet. So hat etwa der berühmte Graukäse hier seinen Ursprung.

St. Johann war lange eine typische Streusiedlung ohne ein eigentliches Dorfzentrum. Die zahlreichen Bauernhöfe waren mehr oder weniger regelmäßig über den Talboden und die sonn- und schattseitigen Hänge verstreut. Erst die rege Bautätigkeit der letzten fünfzig Jahre hat um die Pfarrkirche herum einen Dorfkern geschaffen, zu dem auch die einzige Mittelschule des Tales gehört.

Hier findest Du für Deine sportliche Betätigung zahlreiche Möglichkeiten vor. So beginnt etwa das Wandervergnügen direkt vor der Haustür. Bei unzähligen Almen und Gipfeln, von denen gar einige die Dreitausender-Grenze überschreiten, hast Du als Bergsteiger, Wanderer oder auch als Kletterer die Qual der Wahl.

Im Winter sorgen Hüttengaudi und Pistenspaß für jede Menge Abwechslung. Die Skigebiete Klausberg und Speikboden sind in kurzer Zeit zu erreichen und locken mit paradiesischen Zuständen bis weit nach Ostern. Wintervergnügen pur - bei 80 km gespurten Höhenloipen, Skitouren zu den höchsten Gipfeln und Schneeschuhwanderungen durch die tiefsten Wälder.

Im örtlichen Mineralienmuseum kannst Du fast 1000 geologische Exponate aus der Gegend um die Zillertaler Alpen bewundern. Seit einigen Jahren gibt es das "Oberkofler Museum" im Dorfzentrum von St. Johann, das Du natürlich ebenfalls besichtigen kannst.

Die Kirche von St. Johann mit seinem mächtigen Kuppelturm wurde 1785 erbaut und zählt zu den Perlen unter den Pfarrkirchen. Die Gemälde in den Kuppeln sowie das Ölgemälde hinter dem Hochaltar stammen von berühmten Künstlern. Besonders schön sind auch die barocken Glasfenster, welche die Apostel darstellen. In der Nähe der Pfarrkirche in St. Johann steht das Mesnerhaus, in dem die beiden Ahrntaler Künstler Johann Baptist und Josef Georg Oberkofler geboren wurden. Johann Baptist war als Priestermaler bekannt. Die Fresken in den Friedhofsarkaden von St. Johann stammen von ihm. Das Mesnerhaus ist heute eine Gedenkstätte, die Museumscharakter hat. Unweit davon befindet sich die Kirche von St. Martin, ein schöner Bau am Rande des weiten Martinboden, mit hohem, sehr proportioniertem Turm.

………………………………………………………………………………

Kontakt & weitere Infos

Tourismus Information Ahrntal

Ahrner Str. 22

I - 39030 Luttach/Ahrntal

Tel. +39 0474 671136
info@ahrntal.it